09/04/2019

09/04/2019

Please reload

Aktuelle Einträge

"131 Beiträge aus 23 Ländern": Das war die 10. Lesung seit Gründung der NeuLand-Zeitung

31.05.2019

1/10
Please reload

Bisherige Einträge

Keine Pressefreiheit in Eritrea

 

Mein Name ist Dawit. Ich bin 23 Jahre alt und komme aus Eritrea. Im Augenblick besuche ich die Berufsschule zur Berufsvorbereitung. Vor kurzem habe ich ein Praktikum als Kinderpfleger gemacht. Das hat so viel Spaß gemacht mit den Kindern! Der Unterricht in der Berufsschule macht mir auch großen Spaß. Am liebsten mag ich Mathematik.

 

Eritrea, das Land, aus dem ich stamme, ist ein wunderschönes Land. Es gibt dort Berge und ein Meer – das rote Meer. In Eritrea gibt es circa 50 % Christen und 50 % Muslime, die gut miteinander auskommen. Insgesamt leben dort nur circa sechs Millionen Menschen, deshalb muss dort jeder zum Militär, egal ob er 18 Jahre oder 50 Jahre alt oder noch älter ist. Auch die kinderlosen jungen Frauen müssen zum Militär. Aber niemand kann von dem Geld leben, das man dafür bekommt.

 

Es gibt nur eine Partei. Eine andere Partei, eine Opposition, gibt es nicht. Es gibt auch keine Pressefreiheit. Der Präsident Isayas Afewerki bestimmt alles.

 

An Deutschland gefällt mir besonders, dass man seine Entscheidungen selbst treffen kann, vor allem, dass man selbst entscheiden kann, mit wem man zusammen sein möchte.

 

Im Moment strebe ich an, Gebäudetechniker zu werden. Später möchte ich einmal als Richter arbeiten.

 

 

Autor: Dawit (Pseudonym), Eritrea

 

Illustration: Antje Krüger

Please reload

Please reload

Archiv

Zur besseren Lesbarkeit werden auf dieser Website personenbezogene Bezeichnungen, die sich zugleich auf

Frauen und Männer beziehen,  generell nur in der im Deutschen üblichen männlichen Form angeführt.

  • Facebook Social Icon

Folge uns auf